4V-Immobilien

Navigation Intern

Immowelt Partner – immowelt.de


Vertrauen

ist der beste Weg zum gemeinsamen Erfolg!

Immobilienverkauf ist Vertrauenssache.

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen, denn nur so können wir gemeinsam Ihre Immobilie erfolgreich vermitteln.

Weiter...

 


 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Braucht man unbedingt einen Makler, wenn man seine Immobilie verkaufen möchte?

Wenn Sie selbst über das erforderliche Fachwissen wie Preisgestaltung, Immobilienmarkt, Immobilieneinschätzung, alle rechtlichen Abläufe bis hin zur Kontaktaufnahme mit einem Notar verfügen und viel Zeit haben, ein ansprechendes Exposé mit allem drum und dran zu erstellen, Ihre Immobilie aktiv im Internet zu bewerben, die Vielzahl von Anfragen zu bearbeiten und selektieren, also schon im Vorfeld die „Spreu vom Weizen“ zu trennen, Besichtigungstermine zu organisieren und zu koordinieren, auf Interessenten zu warten, die nicht kommen, unermüdlich Exposés zu versenden, Dutzende von Telefonaten täglich zu führen und mit den Interessenten zu verhandeln, Absprachen und Problemlösungen zu tätigen und sehr gute Nerven haben, dann können Sie es selbst versuchen. Fragen Sie sich auch: Wie gehe ich mit kritischen Interessenten um? Kann ich die Einwände eines Kaufinteressenten positiv ausräumen? Bin ich wirklich neutral, was meine Immobilie anbelangt? In der Regel – nein.

Und mal Hand aufs Herz: Wenn Sie krank sind, gehen Sie zum Experten – zu einem Arzt, wenn Sie ein rechtliches Problem haben, gehen Sie zum Rechtsanwalt, wenn Sie Steuern sparen möchten, gehen Sie zum Steuerberater, für den Ölwechsel fahren Sie in die Werkstatt - und ausgerechnet beim wertvollsten Wirtschaftsgut, das Sie besitzen, einem der größten Geschäfte Ihres Lebens, möchten Sie sparen und alles dem Zufall überlassen und keine Profidienste in Anspruch nehmen?

Habe ich mehr Chancen auf einen schnellen Verkauf, wenn ich mehrere Makler beauftrage?

Ein klares Nein. Bei einer mehrfach angebotenen Immobilie, womöglich noch mit unterschiedlichen Preisen und Eckdaten, entsteht bei potentiellen Käufern schnell der Eindruck, dass die Immobilie schwer vermittelbar ist und dass mit dem Angebot womöglich irgendetwas nicht stimmt.

Wenn mehrere Makler an dem Objekt arbeiten, also keiner der Makler einen Alleinauftrag hat, wird sich keiner der Makler zu einer besonderen Tätigkeit verpflichtet fühlen und viel Zeit und Geld investieren, da es eher Zufall sein wird, bei welchem Makler der potentielle Käufer kauft.

Darüber hinaus riskiert der potentielle Käufer, dass er am Ende die Provision mehrmals bezahlen muß, weil nicht klar erkennbar ist, welcher Makler ursächlich für den Kaufvertragsabschluß ausschlaggebend war. Dies führt häufig zu unnötigen und kostspieligem Provisionsstreit und schreckt im Vorfeld potentielle Käufer ab.

Ich möchte es erst einmal selbst versuchen und wende mich dann an einen Makler, wenn es nicht klappt.

Wenn Sie als Eigentümer erst einmal eine Zeit lang vergeblich versucht haben, Ihre Immobilie zu verkaufen, und sie erst dann einem Makler übergeben, hat sie mit Sicherheit bei den potentiellen Käufern bereits einen Ladenhüter-Charakter. Dadurch wird es ungleich schwieriger – auch für den Profimakler – einen seriösen Kunden zu finden, der einen marktgerechten Preis zahlt.
 
 
© 2012 - 2017 4V Immobilien - Ihre Immobilienmakler in Bürogemeinschaft
Mail : service@4v-immobilien.de